Archiv für den Monat: Dezember 2018

Adventzeit in der Brucker Lache

Die Adventszeit in der Brucker Lache geht jetzt langsam zu Ende. Es war viel los.

Die Krippe stand wieder an ihrem Platz und auch einen Weihnachtsbaum haben wir dieses Jahr wieder von der Familie Häfner gespendet bekommen.

Die zwei Adventsfeiern wurden von den 3./4. und von den 1./2. Klassen stimmungsvoll gestaltet.

Am 6. Dezember besuchte der Nikolaus die Grundschule Brucker Lache.

Am 7. Dezember besuchte die ganze Schule das Markgrafentheater. Das diesjährige Weihnachtsstück hieß Aschenputtel nach dem Märchen von den Gebrüder Grimm.

Es wurde aber auch in allen Klassen wieder fleißig gebastelt und an manchen Tagen zog ein Plätzchenduft durchs ganze Haus.

An der diesjährigen Erntedankfeier kam von den Schülern die Idee, dass sie Weihnachtskarten basteln wollen. Die Karten wollten sie am Elternsprechtag verkaufen. Die Einnahmen wollten sie der Welthungerhilfe spenden. Diese Idee wurde umgesetzt. Die Einnahmen von 116 € wurden der Welthungerhilfe gespendet. Wir bedanken uns bei allen, die diese Aktion unterstützt haben.

Morgen am 21. Dezember  findet eine kleine Weihnachtsfeier in der Aula statt. Musikalisch wird die Weihnachtsfeier von der Chorgruppe, der Flötengruppe und der Orffgruppe der Musikschule unterstützt. Die Klasse 3a führt ein kleines Weihnachtsstück auf und  es werden paar Gedicht vorgetragen.

Wir wünschen allen Schülern und ihren Eltern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2019.

Erntedankfeier 2018

“ Frucht und Erde und der menschlichen Arbeit“
Unter diesem Motto fand die Erntedankfeier 2018 statt.

Am Beginn steht ein kleines Korn, das sich wandelt, wenn es in die Erde gesät wird. Es schlägt Wurzeln, keimt und bringt eine Ähre mit 25-40 Körnern hervor. Werden auch diese wieder ausgesät, so geht das Fruchtbringen weiter und weiter. Ein Korn kann am Ende viele Menschen satt machen. Symbolisch für die Erde bringen die ersten Klassen kleine braune Kreise, auf die jeweils ein kleines Weizenkorn gelegt wird. Die Kinder der 2. Klassen legen bunte Tücher darum und lesen dabei vor, was die Körner brauchen, um wachsen zu können.
Kinder aus der Klasse 3b haben Bilder gemalt, was der Mensch machen muss, damit aus dem einzelnen Konrn später tatsächlich ein Brot wird.
In der Klasse 3a wurden Elfchen zum Thema Brot geschrieben. Dabei zeigte sich deutlich, dass nur im Zusammenspiel zwischen Menschen und Natur ein Brot entstehen kann. Es ist ein Geben und ein Nehmen, das dazu dient, dass wir leben können. Der Dank dafür lässt uns immer wirder bewusst werden, dass uns unser Leben geschenkt ist.
Gleichzeitig ist es aber auch ein Bild dafür, dass in uns vieles hineingelegt wird, das wachsen und groß werden will. Manchmal brauchte es nur einen Gedanken und einen Anstoß, um etwas Großes daraus entstehen zu lassen. So ist z.B. die Aktion „Welthungerhilfe“ entstanden, die die Klasse 4b vorstellte. Sie riefen dazu auf, dass wir als Schule mit dem Verkauf von selbstge-stalteten Postkarten am Elternsprechtag diese Organisation unterstützen sollten.
Die Klasse 4a machte deutlich, dass bei uns an der Schule leider noch viel Essen weggeworfen wird und stellte ihre Überlegungen vor, was wir dagegen machen können.
Wenn jeder von uns bewusster mit Essen umgeht, können wir für „die Frucht der Erde und der menschlichen Arbeit“ tatsächlich „Danke!“ sagen.
Im Anschluss an die Erntdankfeier wreden die Brotlaibe verteilt und in den Klassen gegessen.

Projektwoche zum Thema Märchen

In der diejährigen Projektwoche ging es über das Thema Märchen. Die Projektwoche begann jeden Tag mit einer Vollversammlung in der Aula, dort las eine Lehrerin jeden Tag ein Märchen vor. Im Anschluss fand in der dritten und vierten Stunde verschiedene Dinge zum Thema Märchen gebastelt, gemalt und geschrieben. Es wurden Schattentheater gebastelt, Theaterboxen gestaltet, Märchenplakate geschrieben. Außerdem wurde für ein Mini-Musical geprobt und Märchenstühle gestaltet. Am Donnerstag in der Woche besuchte uns das Theater Kuckucksheim von Stefan Kugler und führte uns in der Turnhalle das Theaterstück Momo auf.

Im WG-Unterricht wurden Märchenseifen und Sterntaler-Käsegebäck herstellt und am Sommerfest verkauft. Zusätzlich hatten die 4. Klassen die Spielstationen für das Sommerfest vorbereitet. Die Märchenprojektwoche endete mit dem alljährlichen Sommerfest.